Schimmelanalyse

Wann ist eine Untersuchung auf Schimmelpilze sinnvoll?

  • Bei einem sichtbaren Schaden
  • Wenn eine Geruchsbelästigung vorhanden ist
  • Bei Materialfeuchtigkeit ohne einen sichtbaren Schaden
  • Bei bauphysikalischen Auffälligkeiten ohne sichtbaren Schaden
  • Wenn Sie gesundheitliche Beschwerden haben
  • Während und nach einer Sanierung zur Kontrolle des Erfolges

Schimmelpilz an der Wand - Was nun?    

Wärmebild-Schimmel

Schimmelpilze in der Wohnung sollten nicht sein. Sie müssen vollständig beseitigt werden. Schimmelbefall mit geringem Ausmaß kann man noch selber beseitigen, größere Schimmelpilzschäden gehören ausschließlich in die Hand von Fachunternehmen zur Schimmelpilzsanierung. 

Bei einem Problem mit Schimmelpilzen ist es zunächst wichtig, die Ursachen des Befalls genau zu analysieren. Dazu gehören Feuchte- und Klimamessungen, die Aussagen über das Lüftungsverhalten zulassen.

Vor einer konkreten Sanierungsempfehlung ist es außerdem wichtig, den genauen Schadensumfang zu kennen und zur Abschätzung der gesundheitlichen Gefährdung der Raumnutzer und der Sanierer die Schimmelpilzarten und -gattungen zu bestimmen. Hefen und Bakterien sollten ebenfalls mit erfasst werden. Die jeweilige Methode der Probennahme ist dabei abhängig von den vor Ort vorliegenden Bedingungen und wird jedesmal individuell festgelegt. 

Probennahme und Analytik

Bei einem sichbaren Befall mit Schimmelpilzen kann z. B. eine Materialprobe genommen werden. Weitere Möglichkeiten sind KlebefilmprobenAbstrichproben mit sterilen Wattestäbchen, Abklatschproben mit speziellen Nährböden oder Staubproben
Zur Abschätzung der Raumluftbelastung, sowohl bei sichtbaren als auch bei Verdacht auf einen versteckten Befall mit Schimmelpilzen werden Luftkeimproben auf Nährböden und Partikelproben auf Spezialobjektträger genommen. Zum Vergleich sollten auch immer Proben aus der Außenluft genommen werden, erst dann ist eine Aussage über eine Raumluftbelastung mit Schimmelpilzen und anderen Mikroorganismen sinnvoll möglich! 

Indizien auf einen verdeckten Schimmelbefall können auch Luftproben mit Hilfe von Sammelröhrchen für leichtflüchtige mikrobielle Inhaltsstoffe (MVOC) liefern. 

Im Anschluss an alle Probennahmen ist eine Untersuchung in einem speziellen Fachlabor für die Analyse von Schimmelpilzen notwendig. Dort werden die Gattungen und Arten oder die MVOC bestimmt. Erst die Laboranalyse erlaubt eine gesundheitliche Bewertung der Situation. Nach einer Sanierung sollten zur Überprüfung des Erfolges weitere Proben genommen werden!

 Unsere Leistungen:

  • Ursachensuche (z. B. Feuchteanalysen, Klimaaufzeichnungen)
  • Probennahme zur Analyse in einem Fachlabor
  • Wärmebildaufnahmen
  • Auswertung der Ergebnisse
  • Baubiologische Bewertung
  • Sanierungsempfehlung
  • Sanierungsbegleitung

Die Preise für unsere Untersuchungen finden Sie hier!